Versicherungen rund um das Eigenheim
Versicherungen rund um das Eigenheim: Wohngebäudeversicherung, Elementarversicherung, Hausratversicherung. Informieren Sie über die genauen Bedingungen immer bei Ihrem Versicherungspartner.
Licht im Holzhaus und Lichtplanung
In jedem Wohnhaus ist die Beleuchtung ein unerlässlicher Bestandteil der Einrichtung. Denn gerade an kurzen Herbst- und Wintertagen ermöglicht uns das künstliche Licht überhaupt erst das Sehen und Orientieren in unseren Räumen. Blend- und schattenfrei sollte es dabei sein und natürlich für jede Aktivität in genau der richtigen Helligkeit strahlen.

Eine luftdichte Gebäudehülle von Blockhäusern
Nach den deutschen und finnischen Vorschriften für neue Wohnhäuser muss ein Energieausweis in der Baugenehmigungsphase eingereicht werden. Die Forderung für eine gute Luftdichtheit hat einen sehr hohen Stellenwert und erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinien. Der gute Wert der Luftdichtigkeit kombiniert mit gut isoliertem Dach und Bodenplatte/Sockel ist ein aussagekräftiges Argument für den Kauf des umweltfreundlichen Holzhauses in massiver Blockbauweise.
Die Hausratversicherung – wichtiger Schutz auch außerhalb der Hauptwohnung
Die Verbundene Hausratversicherung gibt es in Deutschland schon seit 1942. Sie wird als verbundene Versicherung bezeichnet, weil sie in einem Vertrag Versicherungsschutz gegen mehrere Gefahren bietet. Die Bedingungen wurden in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten mehrfach modernisiert, die Deckungskonzepte der Versicherer weisen zum Teil erhebliche Leistungsunterschiede auf.

Grundbuchauszug anfordern
Von dem Wort „öffentlich“ darf man sich nicht täuschen lassen, denn das Grundbuch wird zwar durch eine öffentliche Stelle, wie gesagt durch das Grundbuchamt, gepflegt – jedoch hat nicht jeder ein Recht zur Einsichtnahme. Damit eine solche möglich ist, benötigt man ein „berechtigtes Interesse“. Die Feststellung, ob ein „berechtigtes Interesse“ bei einem Antragsteller tatsächlich gegeben ist, liegt im Ermessensspielraum des Grundbuchamts bzw. des dort zuständigen Sachbearbeiters.
Aktiver Sonnenschutz im Blockhaus
Auch im Blockhaus reguliert der aktive Sonnenschutz den Eintritt der Sonnenenergie. Durch gute planerische Maßnahmen kann man sich so die Solarenergie zu nutze machen und damit die Energiekosten des Gebäudes etwas reduzieren. Die Sonne wärmt erheblich, vom zeitigen Frühjahr an, bis lange in den Herbst hinein. Aus diesem Grund sollten möglichst viele Fenster auf der Südseite eines Hauses, insbesondere für die Hauptwohnräume (z.B. Wohnzimmer und Küche), angeordnet werden.

Unterlagen für Bauantrag und Baugenehmigung
Der Bauantrag ist der Antrag auf eine Baugenehmigung für ein Bauvorhaben. Die erforderlichen Unterlagen und Nachweise für den Bauantrag können von Bundesland zu Bundesland und von Region zu Region variieren. Der Bauantrag muss von einer bauvorlageberechtigten Person angefertigt und eingereicht werden.
Elegante Blockhäuser aus Finnland
Die nordfinnische Kiefer ist ein feiner finnischer Baustoff mit starkem Charakter und interessanter Ausdruckskraft. Das Kiefernholz ist langlebig und behält seinen Wert: Der Lebenszyklus eines echten Blockhauses in massiver Blockbauweise erstreckt sich von einer Generation zur nächsten. Allein die Kataloge umfassen mehr als 100 Wohnblockhäuser, von denen die meisten auch als Varianten erhältlich sind.

Die häufigsten Brandursachen und Gefahrenquellen im Haushalt
Das schwächste Glied beim Brandschutz zu Hause sind meistens die Bewohner selbst und die Haustiere. Testen Sie, ob Sie selbst das schwächste Glied sind. Erkennen Sie die allgemeinen Gefahrenstellen in Ihrer Küche und zu Hause.
Welches Laminat passt am besten zu meinem Haus?
Laminat gehört sicherlich zu den beliebtesten Bodenbelägen, die in privat genutzten Objekten wie auch in Unternehmen zum Einsatz kommen. Denn der Untergrund bringt viele Vorteile mit sich. Er hat eine Holzoptik und ist dennoch vergleichsweise günstig und dennoch auch robust und langlebig. Im folgenden Artikel beantworten wir alle Fragen rund um das Laminat und gehen dabei unter anderem auch darauf ein, in welche Richtung dieser verlegt werden muss.

Mehr anzeigen