Versicherungen rund um das Eigenheim: Wohngebäudeversicherung, Elementarversicherung, Hausratversicherung. Informieren Sie über die genauen Bedingungen immer bei Ihrem Versicherungspartner.
Die gesetzliche und private Bauhelferversicherung schaffen Sicherheit für alle helfenden Freunde, Familienangehörige und Bekannte als Bauhelfer auf der Baustelle.

Die Bauleistungsversicherung deckt Schäden ab, die am Roh- oder Neubau durch höhere Gewalt wie Hochwasser oder Unwetterschäden, durch Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler entstehen. Ferner sind der Diebstahl bereits eingebauter Sachen oder mutwillige Beschädigung durch Unbekannte ebenfalls versichert. Versichert ist der Wert der Bauleistungen. Gegen Pfusch am Bau hilft diese Versicherung jedoch nicht. Schäden die durch normale Witterung wie Frost entstehen, sind nicht abgesichert
Der Bauantrag ist der Antrag auf eine Baugenehmigung für ein Bauvorhaben. Die erforderlichen Unterlagen und Nachweise für den Bauantrag können von Bundesland zu Bundesland und von Region zu Region variieren. Der Bauantrag muss von einer bauvorlageberechtigten Person angefertigt und eingereicht werden.

Trotz sinkender Deliktzahlen zeigt die aktuelle Situation deutlich, dass Immobilienbesitzer einen hohen Wert auf ein effektives Sicherheitskonzept legen sollten. Vor allem professionelle Einbrecherbanden kennen ihre Ziele ganz genau, denn nicht selten spähen sie tagelang vor dem geplanten Einbruch das Gebäude aus und studieren so beispielsweise die Gewohnheiten der Besitzer.
Einrichten mit Holz: Warum man auf Tropenhölzer verzichten sollte? Tropenhölzer finden aufgrund ihrer Optik und Stabilität oft und gerne Einzug in der Inneneinrichtung. Durch die hohe Nachfrage an Tropenholz ergeben sich jedoch gravierende Konsequenzen für unseren Planeten. Warum daher auf Tropenhölzer verzichtet werden sollte und welche Alternativen es dafür gibt, erfahren Sie hier.

Das Mischen vom Estrich ist nicht besonders schwer. So benötigt man bei kleinen Mengen lediglich einen großen Eimer sowie ein Rührgerät. Letzteres kann eine Schlagborhmaschine mit passendem Aufsatz sein oder auch ein richtiger Mörtelmixer aus dem Fachhandel. Wer will kann aber auch die eigenen Muskeln spielen lassen. So lässt sich Estrich auch mit einer Schaufel fertig mischen. Sollen sehr große Mengen verarbeitet werden, kann auch ein Zwangsmischer eingesetzt werden.
Auch der Bauantrag für ein Blockhaus erfordert offizielle Dokumente und muss von einer bauvorlageberechtigten Person eingereicht werden. Der Bauherr kann den Bauantrag nur dann selbst stellen und Einsparungen erzielen, wenn er über die entsprechende Ausbildung verfügt.

Die "ideale" Heizung gibt es sicherlich nicht. Sie müssen Ihr Budget, den Heizbedarf Ihres Hauses, die Gegebenheiten auf der Baustelle, und Ihre eigene Wünsche berücksichtigen! Bevor die Fundamente fertig sind, ist es die höchste Zeit, einen genaueren Blick auf eine geeignete Heizungsform zu werfen. Jeder Bauherr muss unabhängig von der Bauweise selbst herausfinden, welche Heizung zu dem eigenen Haus am besten passt.
Die dicken Blockholzbalken waren vor dem Zweiten Weltkrieg der meist verwendete Baumaterial in Finnland - fast alle Gebäudearten wurden in der Regel in massiver Blockbauweise gebaut. Im Jahr 2013 hat nur noch jeder zehnte Bauherr ein Einfamilienhaus in Blockbauweise gebaut. Vier Jahre später bauten schon 20% der Bauherren sich ein Wohnblockhaus und 66% der Bauherren Ihr winterfestes Ferienhaus / Zweitwohnhaus in massiver Blockbauweise. Der ökologische, massive Blockhausbau hat gute Zukunft.

Mehr anzeigen