Kostruktionen

Diese Seite ist im Aufbau. Stand 27.03.2020


Ist der Einbau eines Zentralstaubsaugers im Blockhaus möglich?

Ja, wenn der Wunsch in der Planungsphase bekannt iat. Ein Zentralstaubsauger erleichtert die Hauspflege und verhindert die Aufwirbelungen von Staubpartikeln.


Müssen im Blockhaus alle Trennwände aus Holz sein?

Nein, die Trennwände können auch sehr abweckslunsreich und individuell in Stein gemauert oder mit Fermacell bzw. Gipskartonplatten für Rauhputz,  Fliesen  oder Tapeten, verkleidet werden, falls dieses von Bauherren gewünscht wird.  


Können die Trennwände eines Blockhauses tapeziert werden?

Ja. Mit tapezierten Innenwänden erzielt der Bauherr interessanten Kontrast zu den reinen Blockbalken-Außenwänden.

Innenenansicht im Blockhaus - Trennwand mit Tapete - Außenwand mit 275 mm dicken Blockbalken
Trennwand mit Tapete - Außenwand mit 275 mm dicken Blockbalken

Darf ein klimafreundliches Wohnblockhaus überall gebaut werden?

Die Situation ist etwas widersprüchlich. Andererseits wird vielfach in vielen Gemeinden der Bau von Holzhäusern in Fertigtafelbauweise mit wenig Holz gefördert, aber das Errichten der klimafreundlichen, langlebigen Blockhäuser mit wirklich geringem CO2 Fußabdruck werden abgelehnt. Der jeweilige Bebauungsplan der Gemeinde gibt darüber Auskunft, ob auf einem Grundstück ein Blockhaus gebaut werden darf. Für die Baugebiete haben wir Konstruktionen entwickelt, die es uns ermöglichen die traditionelle Eckverkämmung im Blockhausbau zu verzichten.


Langlebiges Wohnblockhaus / Winterfestes Zweitwohnsitz. Die Lamellenbalken bei dem Blockhaus sind hier 275 mm dick.  Als technische Holzschutz wurde ein ausrechend hoher Sockel  (45 cm) errichtet.
Langlebiges Wohnblockhaus / Winterfestes Zweitwohnsitz. Die Lamellenbalken bei dem Blockhaus sind hier 275 mm dick. Als technische Holzschutz wurde ein ausrechend hoher Sockel (45 cm) errichtet.