Energieeffizienz steigern: Vorteile von modernen Sektionaltoren für gewerbliche Energiehäuser

Sektionaltor  - Energieeffienz von Gebäuden
Sektionaltor

Der Einsatz von sogenannten Sektionaltoren, besonders in Gebäuden von gewerblichen Unternehmen und der Industrie, kann einen sehr guten Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden liefern. Schließlich gibt es zwar eine Vielzahl an unterschiedlichen technischen energieeffizienten Umsetzungen für Privat- und Unternehmensgebäude. Aber oft werden neben den Maßnahmen, die direkt die Energieversorgung und den direkten Energieverbrauch im Gebäude betreffen, solche Maßnahmen übersehen, die dafür sorgen, dass keine Energie durch Betriebsabläufe verloren geht bzw. dass unnötige Energie verbraucht wird. Moderne Sektionaltore sind dabei eine von vielen Möglichkeiten, durch den Einsatz cleverer Technik dafür zu sorgen, dass bei Betriebsabläufen Energie gespart werden kann.

So gilt für viele Unternehmen verschiedenster Sektoren das Thema Energieeffizienz bereits als ein wichtiges Element innerhalb der internen betriebseigenen Ökonomie. Schließlich bedeutet Energieeffizienz nicht nur Nachhaltigkeit und ein aktiver und dauerhafter Beitrag zum Schutz des Klimas und der Umwelt. Ein effizienter Umgang mit Energie in Gebäuden, besonders Heizenergie und Stromverbrauch, sorgt langfristig auch für signifikante Einsparungen von Energiekosten. Erfahren Sie im folgenden Beitrag mehr über die Möglichkeiten durch ausgefeilte Schließtechnik im Bereich von Ein-, Aus- und Zugängen mittels Sektionaltoren und anderen Möglichkeiten nicht nur die Energieeffizienz von Gebäuden erhöht werden kann, sondern viele weitere Vorteile für das gesamte Betriebsklima - im doppelten Sinne - hergestellt werden können.

Energieeffiziente Schließtechnik: so bleiben Betriebsabläufe flüssig und sparen Energie

Moderne Sektionaltore ermöglichen nicht nur durch ihre dämmende Konstruktion eine hervorragende Verbesserung der gebäudeinternen Energieeffizienz. Denn besonders kritisch bei allen Türen und Toren innerhalb von Gebäuden und auch nach draußen, ist die Dauer ihrer Öffnung. Denn durch geöffnete Tore und Türen wird enorm viel Energie innerhalb eines Gebäudes verschwendet, insbesondere Energie, die von Heizung, Klimaanlagen und Kühltechnik für deren Betrieb benötigt wird. Schließlich soll die Temperatur im Gebäude je nach Jahreszeit gesenkt oder erhöht werden. Dabei tauscht sich durch offenstehende Gebäudezugange die gewissermaßen energieaufgeladene Luft innerhalb des Gebäudes mit der äußeren Luft aus. Gleichzeitig müssen allerdings für die notwendigen Abläufe und Prozesse innerhalb des Betriebs Türen und Tore geöffnet sein. Die Lösung dieses Problems bieten modere automatisierte Schließsysteme: Mittels programmierbaren und sensorbestückten Schließmechanismen können Sektionaltore und weitere moderne Zugangslösungen die Dauer ihrer Öffnung automatisch so effizient wie möglich erkennen und gegebenenfalls verringern. Selbstverständlich sorgen moderne Sensoren dafür, dass auch wirklich nur dann geschlossen wird, wenn keine Personen, Arbeitsmittel oder Gegenstände im Bereich der Tür bzw. des Tores mehr sind.

Intelligente Schließsysteme: Betriebsabläufe und Energiehaushalt effizienter machen

Neben der Steigerung der Energieeffizienz durch die Automatisierung der Schließmechanismen von Toren und Türen, also der Verringerung der Öffnungsdauer auf ein Minimum, hat diese moderne Technik einige weitere Vorteile. Selbstverständlich sparen alle energieeffizienten Maßnahmen nicht nur Emissionen ein und leisten dadurch einen guten Beitrag zum Klimaschutz und der Nachhaltigkeit innerhalb eines Gebäudes. Durch diese Methoden verringern sich auch die Kosten durch notwendige Energie, da durch einen reduzierten Luftaustausch auch nötiges Nachheizen bzw. Nachkühlen des Gebäudeklimas ebenfalls reduziert wird. Weiterhin sorgen automatisierte Türen und Tore dafür, dass die Abläufe und Wege des Personals im Gebäude wesentlich verbessert werden können. Schließlich minimieren sich notwendige Wege und Handlungen, wenn etwa Türen und Tore nicht mehr händisch geöffnet oder geschlossen werden müssen, bevor bzw. nachdem sie passiert wurden. Die Wege des Personals verkürzen sich, sind komfortabler und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich auf die relevanten Schritte ihrer Abläufe konzentrieren. Dabei sind die modernen Sektionaltore und auch andere automatisierte Schließlösungen so konzipiert, dass sie bei ihrer Nutzung in jedem Fall ein hohes Maß an Arbeitssicherheit garantieren und vielleicht sogar die Arbeitssicherheit vor Ort mit der Verbesserung der internen Abläufe verbessern können.


Verantwortlich für diesen Artikel ist die Autorin Sandra Best.


<< zurück zu der Kategorie Haustechnik <<


Weiter zum 

Lesetipp 1 - Europäische Marktüberwachung harmonisierter Bauprodukte

Lesetipp 2 - Blockhaus und gesundes Bauen mit Holz nach alter Tradition

Lesetipp 3 - Aufgaben von Architekt und HOAI