Blockhaus für den Traum eines jeden Naturliebhabers

Viele träumen davon, ein Blockhaus an einem klaren See oder in den Bergen zu haben. Gleichzeitig Immer mehr Bauherren bauen sich ein Einfamilienhaus in ökologischer Blockbauwiese. In Finnland ist sogar jedes vierte neue Einfamilienhaus ein Blockhaus.

Finnisches Blockhaus - Holzhaus in Finnland - Blockhausbau - Holzarchitektur - Architektenhaus - Kundenhaus - Musterhaus - Stadtvilla - Natürliches, umweltfreundliches Wohnen
Finnisches Blockhaus als Wohnhaus in massiver Blockbauweise - Balkenstärke 275 mm

Wenn das Grundstück in Sichtweite ist und Sie bei der Auswahl des Hausmodells schnell entscheiden, können Sie noch im Spätsommer in einem klimafreundlichen Blockhaus einziehen. Bevor Sie mit dem Bau überhaupt beginnen können, ist aber eine Baugenehmigung erforderlich.

Ein finnischer Blockhaus-Bausatz kommt sehr schnell auf der Baustelle an, wenn der Keller oder die Bodenplatte fertig ist. Im Durchschnitt wartet der Bauherr nach Erteilung der Baugenehmigung rund drei Monate auf die Auslieferung der Bausatz-Lieferung. In der Wartezeit wird der Keller bzw. Bodenplatte erstellt und der Blockhausbausatz geplant und produziert.

Sobald die Aufträge die Fachfirmen erreichen und die Materialien vor Ort sind, ist die Arbeit schnell erledigt. Wenn das Fundament fertig ist, sind kleinere ebenerdige Wohnhäuser nach Ankunft des Holzbausatzes auf der Baustelle meistens in drei Wochen regendicht nach Statik errichtet. Danach kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Die tatsächliche Bauzeit wird jedoch von vielen Faktoren beeinflusst.  

Die Zeitspanne der Komplettmontage mit erfahrenen Handwerkern variiert je nach Konstruktion und Hausgröße zwischen zwei und vier Monaten. Wenn zum Beispiel das Haus mit einem Betonboden hergestellt wird, dauert das Trocknen etwa zwei Monate, und die Gesamtbauzeit beträgt mindestens drei Monate. Außerdem sind mögliche Schlechtwetterperioden unabhängig von der Jahreszeit zusätzlich zu berücksichtigen.

Das Blockhaus aus dicken Blockbalken behält seinen Wert

Blockbohle - Wandaufbau - Wohnhaus - Blockhaus - Wohnblockhaus - Holz - Polarholz - Polarkiefer - Finnland
275 mm dicke Blockbohle für die Allergiker freundliche Wandkonstruktion ohne Plastik

Massivholz ist ein traditionelles, natürliches und langlebiges Material, das wieder geschätzt wird. Das Blockhaus als Wohnhaus ohne eine mehrschichtige Außenwandkonstruktion ist wertbeständig. Zu den Vorteilen eines Blockhauses mit dicker Wandkonstruktion ohne Dämmebene mit Folien gehören eine gute Raumluft, ein risikofreier Wandaufbau, ein geringer CO2-Fußabdruck und eine schnelle Bauweise im Vergleich zu einem Steinbau, die eine lange Trocknungszeit erfordert.

Wer ein Blockhaus als Wohnhaus bauen möchte, hat viel Auswahl. Wir haben eine Reihe von Entwürfen im Angebot. Einige Grundrisse, Ansichten und mehr können auf unserer Homepage eingesehen werden. Die Anfangspreise für Blockhausbausätze beinhalten in der Regel eine vollständige Lieferung von Holzteilen. Die Preise beinhalten aber nicht Baunebenkosten, Bauarbeiten, Elektroinstallation, Anschlüsse, Dacheindeckung, Fundamente, Kamine und Schornsteine, Wasserinstallation und Heizungsanlagen mit Zubehör, Oberflächenveredelungen und Innenausbau von Feuchträumen. Es lohnt sich, die Lieferumfänge und Materialien sorgfältig beim Hauskauf zu vergleichen. Beispielsweise können die Blockbohlenstärken variieren. Je dicker der Blockbohle, desto höher die Qualität und Haltbarkeit des Gebäudes, aber auch der Materialreis.  

Als Faustregel gilt, dass der Bauherr den Startpreis des Hauspakets mit Standardausstattung mindestens mit drei (dicke Blockbohlen) oder vier (dünne Bohlen 95 mm) multiplizieren muss, um die Gesamtbaukosten ohne Grundstück, Baunebenkosten und Haustechnik annähern zu ermitteln. Der Gesamtpreis hängt von der Lage, den Bedingungen der Baustelle und der Ausstattung des Hauses ab. Die Preise von ganzjährig wohnbaren Wohnhäusern oder Häusern als Zweitwohnsitz sind nicht mit den Sommerhäusern vergleichbar.

Fazit

Die Blockwand nutzt und speichert die Wärme der Sonne. Nach den vielen Irrwegen der Blockhausplaner kehrt man jetzt zu den dicken Blockwänden zurück, ohne die feuchteempfindliche Dämmebene mit Dampfsperre und das Heizen in der Abwesenheit. Man möchte die Notwendigkeit eines kontinuierlichen Heizens minimieren, wenn das Gebäude für eine längere Zeit unbewohnt ist. Das einschalige Blockhaus als Zweitwohnsitz kann sogar ohne Heizung überwintern.


Mehr über Kuusamo Blockhäuser erfahren Sie unter www.blockhaus-kuusamo.de.

Verantwortlich für diesen Artikel ist die Admin dieser Seite.


<< zurück zum Bloganfang <<