Bratenfett im Abfluss - was tun

Abfluss Abflussrohre Kanalisation Abwasser Wartung Reinigungsmittel Essig Wasser Küche Bratenfett Abfall Müll
Keine Bratenfette in den Abfluss!

Verstopfung von Abflussrohren tritt in der Regel nicht auf, wenn einige wenige Richtlinien zur Kanalpflege befolgt werden.

 

Niemals etwas Anderes als Kot, Toilettenpapier in Maßen und Spülwasser in die Kanalisation geben. Dies verhindert ein Verstopfen und eine unnötige Belastung der Kläranlagen.

 

Obwohl viele verstehen, keinen Müll wie Windeln, Abschminktücher, Katzenstreu oder ähnliches in den Abwasserkanal zu werfen, kann neben den harten Fetten auch ein flüssiges Öl, wie z.B. Speiseöl, ebenfalls eine Verstopfung verursachen.

 

Wenn Feiertage kommen, ist es ein häufiger Fehler, Bratenfette des gerösteten Schinkens oder der Pute in den Abwasserkanal zu gießen. Das ist ein großer, häufig kostspieliger Fehler.

 

Im warmen Zustand ist das Bratenfett flüssig, aber wenn es abkühlt, wird es klebrig und pappt sich schließlich an der Innenseite des Abflussrohrs fest.

 

Festes oder geronnenes Fett kann im Bioabfall entsorgt werden. Auch geringe Mengen an flüssigem Speisefett können in Bioabfall entsorgt werden. Zum Beispiel kann eine Bratpfanne mit Küchenpapier von Fett abgewischt werden. Flüssiges Fett gehört zu gemischten Abfällen in versiegelten Verpackungen.

Wann muss ein Abfluss geeinigt werden?  Muss der Bewohner selbst Bodenabflüsse reinigen?
Die Wartung des Küchenabflusses gehört zu den Pflichten der Bewohner

Die Pflichten der Bewohner

 

Die Wartung des Bodenablaufs und Küchenabflusses liegt immer in der Verantwortung des Hausbewohners. Wenn es verstopft wird, kann das schlimmste Szenario teure Wasserschäden sein.

 

Von Zeit zu Zeit sollten Sie auch den Siphon des Waschbeckens im Bad und den Bodenabfluss der Sauna und des Bads reinigen. Die Verwendung starker Reinigungsmittel wird vom Fachmann nicht empfohlen.

 

Die Tatsache, dass die starken Substanzen mit ätzenden Dämpfen Schmutz zerlegen, zeigt an, dass sie sehr stark und nicht unbedingt umweltfreundlich sind. Bei regelmäßiger Reinigung genügt ein handelsübliches Reinigungsmittel. Sie können auch Natronpulver und Essig zum Reinigen ausprobieren.

 

Zuerst wird ein halber Deziliter Natron- oder Backpulver in den Abfluss gegossen, gefolgt von einem Deziliter Essigessenz. Wenn das Sprudeln aufhört, werden ungefähr zehn Liter kochendes Wasser in den Abfluss gegossen. 

Fazit

Die Fette, die  bei Raumtemperatur fest werden, verstopfen die Abflüsse sehr schnell. Das Fett des Festtagsbratens sollten Sie am besten für das Kochen anderer Gerichte aufheben als in den Abfluss gießen. Mit dem Bratenfett können Sie später zahlreiche Gerichte aufpeppen. 


Verantwortlich für diesen Artikel ist die Admin dieser Seite.