Gemütliche Winterabende im Blockhaus – Ratgeber Kaminofen

Ein prasselndes Kaminfeuer gehört zu einem gemütlichen Winterabend im Blockhaus eigentlich immer dazu. Die angenehme Wärme ist ein absoluter Wohlfühlfaktor und die lodernden Flammen im Kamin wirken beruhigend. Die Auswahl von Modellen ist groß, für jeden Geschmack – und jedes Blockhaus – ist etwas dabei. Lesen Sie hier, was bei der Anschaffung eines Kamins zu beachten ist. Lernen Sie außerdem alles über die richtige Verwendung und Pflege. Egal, ob Sie die Glasscheibe, den Boden oder die Stoff-Couch reinigen möchten: Rückstände von Ruß sind tückisch und müssen sorgsam behandelt werden.

Ein praktisches Heizmittel in der Übergangszeit

Skandinavischer  Wohnstil - Kaminofen im Massivholzhaus
Skandinavischer Wohnstil - Kaminofen im Massivholzhaus

Bei aller Gemütlichkeit bieten Kaminöfen auch zahlreiche praktische Vorteile. Insbesondere in der sogenannten Übergangszeit im Frühjahr und Herbst kann ein Kamin äußerst nützlich sein. Da er unabhängig von der Zentralheizung betrieben werden kann, dient er z.B. an kühlen Herbstabenden als sinnvolles Heizmittel. Ohne die Zentralheizung einschalten zu müssen, hat man somit eine solide Wärmequelle an nasskalten Tagen. Der Kamin ist dabei überaus effizient, da sich seine Wärmeleistung an die Raumtemperatur anpassen lässt. Je nach Heizmittel und Luftzufuhr kann die Wärmeentwicklung im Kamin nämlich reguliert werden. 

Moderne Kaminöfen erreichen einen hohen Wirkungsgrad; ein Großteil der Brennenergie wird also in Wärme umgewandelt (bis zu 87 Prozent!). Je nach Holzart schwankt diese natürlich. Am effizientesten sind Holzpellets und –briketts. Abgesehen davon kann in einem Kaminofen grundsätzlich jede Art Holz verfeuert werden. Ein Rohstoff, an dem es hierzulande zum Glück nicht mangelt. Dies macht den Betrieb von Holzkaminen nachhaltig und vergleichsweise kostengünstig – trotz steigender Holzpreise.

Sorgfältige Auswahl einer feuerfesten Bodenplatte

Bei der Installation des Kamins sollten Sie vor allem den Abstand zur Wand und Decke berücksichtigen (dies gilt insbesondere für Blockhäuser!). Je nach Art des Kamins beträgt der notwendige Abstand womöglich bis zu 40 Zentimeter. Dies muss dann logischerweise auch bei der Anpassung des Lüftungsrohrs zur Wand berücksichtigt werden.

Darüber hinaus muss unbedingt eine brennfeste Unterlage angeschafft werden. Da ein Kaminofen über lange Zeit am gleichen Ort steht, sollten Sie die Funkenschutzplatte sorgfältig auswählen. Bodenplatten für den Kamin sind in diversen Materialien und Ausführungen erhältlich. Ob Sicherheitsglas, Marmor, Stein oder Fliesen – solange das Material die Richtlinien zum Feuerschutz erfüllt, sind bei der Auswahl der Unterlage keine Grenzen gesetzt.

Die besten Tipps zum Entfernen von Ruß und Asche

Ist der Kaminofen einmal installiert, steht ausgiebigen Abenden an der eigenen Feuerstelle nichts mehr im Wege. Um sich jedoch auch langfristig daran zu erfreuen, sollten Sie Eines niemals vernachlässigen: die richtige Pflege. Regelmäßiges Auskehren und Entsorgen von heruntergefallener Asche ist hierbei essentiell. Rückstände von Ruß und Asche lassen sich vorbeugend vermeiden, wenn man trockenes, gut abgelagertes Holz verwendet.

Kamin in Landhotel - Blockhaus Hotel
Kamin in Landhotel - Blockhaus Hotel

Bei häufiger Benutzung lassen sich jedoch braune Flecken auf dem Glas nicht verhindern. Zur richtigen Reinigung greifen Sie am besten zu einem speziellen Kaminglasreiniger, z.B. Aktivschaum. Vermeiden Sie Kontakt mit der Haut und lassen Sie das Mittel in Ruhe auf der Scheibe einwirken. Am besten lässt sich der Schmutz dann mit einem Papiertuch abwischen. Während der Benutzung bleiben manchmal Rußrückstände an Händen oder Kleidung hängen – und gelangen somit auf Einrichtungsgegenstände oder Möbel. Es kann daher passieren, dass Sie hin und wieder Ihr Stoffsofa reinigen und von Flecken befreien müssen. Gemütlichen Kaminabenden sollte dies jedoch keinen Abbruch tun, schließlich gehört Sauberkeit ohnehin in jedem ordentlichen Haushalt dazu! 


Verantwortlich für diesen Artikel ist der Autor Lukas Schüz.



 Diese Artikel könnten auch interessant sein: 

Lesetipp 1: Der erste Eindruck zählt - Welche Tür passt zum Blockhaus? 

Lesetipp 2: Allergiker-Gerechtes Bauen - worauf kommt es an? 

Lesetipp 3: Baunebenkosten 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0