Holzschutz

Wie ist das Holz behandelt?

Die Fassaden aller Häuser unabhängig von der Bauweise müssen regelmäßig gepflegt werden. Holz ist ein natürlicher Baustoff und ist daher seinen ihm typischen Materialverhalten unterworfen.

Im Gegensatz zu Putzfassade, kann jeder selbst ohne großen Aufwand die Oberflächenbehandlung der Holzfassade beim halbschattigen Wetter vornehmen.

Grundsätzlich sind alle Häuser komplett unbehandelt, lediglich bei den 50 mm Häusern ist der Grundrahmen imprägniert. Holzschutz, Pflege und Wartung obliegt immer der Verantwortung des Kunden und dieser kann sich so für Holzschutzprodukte seiner Wahl entscheiden.

Grundsätzlich sind unsere Materialien unbearbeitet. Viele Kunden möchten ihr Haus nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten. Innen ist keine Behandlung des Holzes notwendig. Im Außenbereich empfehlen wir das Holz mit einer pigmentierten Lasur zu Streichen.

Sollte das Holz noch weiter bearbeitet werden?

Ein Blockhaus ist richtig gebaut über Jahrhunderte haltbar. Mit sorgfältiger Pflege und dem richtigen Schutz sollte die Lebensdauer Ihres Blockhauses kein Thema sein. Natürlich hängt viel von der konsequenten Umsetzung des Konstruktiven Holzschutzes ab. Wichtig ist, das alle Holzteile ausreichend überdacht sind.

DIE HOLZBAUTEILE innen Holzschutz

Bei der Behandlung von Blockwänden, Tür- und Fensterleisten sowie der Traufe werden deckende ebenso wie durchsichtige Farben eingesetzt. Sie werden in Farbstoffe, die auf Wasser, Lösungsmittel und Öl basieren, eingeteilt. Für unsere Blockwände verwenden wir bei Finnlog-Holzhäusern meistens durchscheinende Farben auf Lösungsmittelbasis, die einen ausreichenden Farbpigmentanteil vorweisen. Für die Deckleisten im Traufenbereich sowie bei Türen und Fenstern empfehlen wir Ihnen deckende Farben, denn diese Bauteile sind sehr stark dem Regenwasser und der UV-Strahlung ausgesetzt.

Welche Mittel dürfen bei der Pflege von Außenwänden der Blockhäuser eingesetzt werden und wie oft muss die Pflege wiederholt werden?

Bei der Verarbeitung unserer Holzbauteile verwenden wir hauptsächlich durchsichtige Farben bzw. Holzlasuren. So bleibt die natürliche Maserung des Holzes erhalten.

Holz mit dunkleren Farbtönen halten der UV-Strahlung länger stand. Holz mit helleren Farbtönen sollte dagegen öfter nachbehandelt werden. Bei der Erneuerung der Lasurschicht muss die Oberfläche zunächst gereinigt werden. Danach folgt das Auftragen einer einfachen Lasurschicht.

 

Als Alternative können für die Holzoberflächen auch sog. deckende Farben eingesetzt werden. Deckende Farben schützen die Holzoberfläche länger. Doch die Erneuerung nimmt mehr Zeit als bei Lasuren in Anspruch.

 

Das äußere Erscheinungsbild eines Blockhauses wird durch den Sockel, die Blockwände, Fenster und Türen samt Zierleisten sowie durch die Traufe beeinflusst. Das harmonische Zusammenspiel aller Bauteile bildet ein Ganzes, das den Geschmack der Bewohner widerspiegelt.

 

Kann ich das Haus in Farbe nach meiner Wahl aussuchen?

Die Blockwände sowie die Beplankungen im Wand- und Deckenbereich werden meist mit Farben, Lacken und Beizen auf Wasserbasis oder mit natürlichem Öl verarbeitet.

  • Bei einer Deckfarbe wird eine gleichmäßige Oberfläche erzielt, die die Holzmaserung überdeckt. Farben sollten nicht mehr als in zwei Schichten oder sehr dick aufgetragen werden, denn sonst könnte es wegen dem intensiven Feuchtigkeitsaustausch im Holz zu einer späteren Lösung der Farbschicht kommen.
  • Lacke auf Wasserbasis werden hauptsächlich für die Erhaltung des natürlichen Aussehens verwendet und machen die Oberflächen pflegeleichter. Das Wasser dient hier als Bindemittel, das innerhalb zwei Tagen völlig verdunstet. Die verbleibende Lackschicht hat keine allergische Wirkung und ist auch sonst völlig unbedenklich.
  • Bei Holzbeizen ist zu beachten, dass die Produkte verschiedener Hersteller unterschiedliche Mengen an Farbpigmenten beinhalten. Die ersten Versuche sollten daher immer auf einem Probestück getestet werden.
  • Die Holzoberflächen können auch mit natürlichen Ölen behandelt werden. Sehr gut eignet sich dafür z. B. Leinöl, das die Maserung des Holzes zum Leuchten bringt. 

Trennwände

 

Die Zwischenwände, meistens mit Gipsplatten verkleidet oder aus Fibo-Leichtblöcken gemauert, können mit unterschiedlichen Farben, Strukturputz und mit natürlichem Lehm bearbeitet werden. Ebenso ist auch der Einsatz verschiedene Natursteine

möglich.

 

Dach, Decke ...

Das Dach und die Zwischendecken werden hauptsächlich mit Deckenbrettern oder Gipsplatten verkleidet, die mit Streich- und Abtönarbeiten farblich an das Interieur angeglichen werden können. Für Fußböden empfehlen wir Ihnen Fliesen in den Nassräumen und Holzparkett oder Holzdielen in den sonstigen Räumen. Das Holzparkett eignet sich wegen seiner hohen Beständigkeit gegen mechanische Stöße besonders gut für Wohnhäuser.

Wird ein Blockhaus von Holzschädlingen, Motten oder Mäuse befallen?

Muss ein Blockhaus von innen gestrichen werden?

Wie wichtig ist die Belüftung in einem Blockhaus?

Das Haus hat zwei Etagen und verfügt über eine Sauna. Ist eine Belüftung nur im Saunabereich nötig, oder muss das ganze Haus in ein Belüftungskonzept einbezogen werden?

Vorausgesetzt, dass das Haus aus hochwertigen Baustoffen und mit Sachkenntnis gebaut ist, muss eine ausreichende Luftzirkulation im gesamten Haus gewährleistet werden.

Konstruktiver Holzschutz

Konstruktiver Holzschutz ist nicht zu verachten!

Die sorgfältige Planung und Ausführung des konstruktiven Holzschutzes ist in allen Holzbauweisen wichtig, damit Sie lange Freude mit ihrem Holzhaus haben.

Muss ich bei einem Blockhaus irgendwelche Einschränkungen bei der Nutzung in Kauf nehmen?

Auf keinen Fall, denn moderne Blockhäuser erfüllen alle technischen und baulichen Vorgaben genauso wie Häuser aus Stein oder Beton. Das gilt selbstverständlich auch für die Flexibilität bei der Grundrissplanung und erst recht bei der späteren Nutzung. Wenn Sie sich für ein hochwertiges und professionell hergestelltes Blockhaus entscheiden, haben Sie keinerlei Einschränkungen zu befürchten. Ganz im Gegenteil: Die unvergleichliche Wohnqualität gehört schließlich zu den wichtigsten Argumenten, die für ein modernes Blockhaus sprechen.